Kreisliga 2015/20160:0 hieß es am vergangenem Wochenende zu Hause gegen eine keineswegs enttäuschende Gästemannschaft aus Kirchenthumbach. Dass es nicht zu mehr reichte, war wie so häufig an der schwachen Chancenauswertung festzumachen erklärt Trainer Peter Kämpf: "Wir haben ein gutes Spiel gezeigt, waren aber in der Offensive zu unkonzentriert. Einen Vorwurf kann ich meiner Mannschaft nicht machen, da sie über 90 Minuten hinweg immer wieder alles probiert und sich Chancen herausgespielt hat." Als nächstes geht die Reise zum abstiegsbedrohten SC nach Eschenbach. Die Rußweiher-Elf steht derzeit auf einem direkten Abstiegsplatz, wehrt sich aber mit Händen und Füßen dagegen. Dies musste auch schon die beiden Spitzenmannschaften aus Erbendorf und Plößberg schmerzlich am eigenen Leib erfahren. Während Erbendorf in Eschenbach mit 0:3 unter ging, kam der ehemalige Tabellenführer zu Hause gegen den SC nicht über ein 1:1 hinaus. Kämpf sieht dem Spiel entspannt entgegen: "Wir fahren ohne Druck nach Erbendorf, wollen aber die drei Zähler mit nach Hause nehmen."