Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Vorberichte
Fußball, Weiden, Fußballverein

Kreisliga 2014/2015Ein anständiger Ligaabschied soll es werden. Nachdem man sein Publikum in der Saison vor allem zu Hause nicht gerade verwöhnt hat - fünf Niederlagen in zwölf Spielen - will sich die Mannschaft von Trainer Peter Kämpf mit einem Heimdreier aus der Saison verabschieden. Dazu bedarf es allerdings wieder einer deutlichen Steigerung als noch beim Spiel in Erbendorf. Natürlich will man auch die Minimalchance auf Platz zwei wahren, den man nach der Last-Minute-Niederlage in Erbendorf allerdings nicht mehr aus eigener Kraft erreichen kann. Leicht wird die Aufgabe gegen den SC aus Eschenbach sicher nicht. Die Mannschaft ist körperlich topfit und pflegt dazu anders als noch in der Vorssaion einen gepflegten Spielstil. Deshalb müssen die Spieler von Trainer Peter Kämpf noch einmal alles in die Waagschale werfen, bevor es vielleicht dann schon in die diesmal verlängerte Sommerpause geht. Im Anschluss an das Spiel findet noch ein gemeinsamer Grillabend statt, zu dem alle Spieler, Trainer und Betreuer der Herren und A-Junioren sowie die treuen Fans eingeladen sind.

Kreisliga 2014/2015Im Kampf um den Relegationsplatz sind seit letztem Wochenende mit dem TSV Erbendorf und dem FC Weiden-Ost noch zwei Teams übrig. Diesen Sonntag treffen beide Mannschaften aufeinander. Da es mit dem Verletzungspech bei den Ostlern in den letzten Wochen wieder rund geht, ist der gastgebende TSV in diesem Spiel der große Favorit. Erbendorf spielt seit Wochen mit Ausnahme von Kapitän Christoph Müller in Bestbesetzung, ist somit eingespielt und hat dementsprechend einen Lauf. Auch am Sonntag tritt die Mannschaft in Bestbesetzung an. Zusätzlich kann der TSV mit motivierten Kräften aus der Zweiten nachlegen, da diese bereits alle Spiele absolviert und die Meisterschaft in der B-Klasse 4 eingefahren hat. Ganz im Gegenteil zum FC Ost. Neben den Langzeitverletzten traf es erst Dennis Nimmerjahn, dann Sebastian Schmidt und Valerian Ginder und am letzten Wochenende auch noch Marco Nimmerjahn und Hüseyin Yayar, die verletzt ausgewechselt werden mussten. Zudem verweilt mit Andreas Igl der einzige Stürmer im Urlaub. Da die Zweite parallel auflaufen muss, fährt man mit einem ganz dünnen Kader nach Erbendorf. Es werden unter anderem die zuletzt eingesetzten Jugendspieler richten müssen. Nur wenn an diesem Tag alles bei den Ostlern stimmt wird man zumindest einen Zähler aus Erbendorf entführen können.

Kreisliga 2014/2015Zum Start in den Mai steht ein Doppelspieltag an. Am Freitag kommt es zu Hause zum Derby mit der SpVgg Schirmitz, am Sonntag steht die Fahrt nach Neusorg auf dem Programm. Beide Duelle haben ihre Geschichte und sind brisant. Für die Ostler ist die Begegnung mit der SpVgg aber sicher noch einen Tick wichtiger. Vor dem Hinspiel stand der FC Ost am Scheideweg zu einem direkten Abstiegsrang. Bis dato funktionierte kaum etwas im Spiel der Weidener. Der 4:0-Auswärtserfolg in Schirmitz war anschließend der Dosenöffner für eine bisher doch noch erfolgreiche Saison der Ostler. Im Duell am Freitag stehen allerdings beide Mannschaften unter Druck Platz zwei erreichen bzw. halten zu wollen. Die Heimelf hat sicher das mit Abstand schwierigste Restprogramm aller Anwärter auf Platz zwei, da mit Ausnahme vom abstiegsbedrohten SV Parkstein nur noch Duelle mit den direkten Verfolgern auf dem Programm stehen. Die SpVgg steht vielleicht aufgrund der fünf Punkte Rückstand sogar noch ein Stück mehr unter Druck gewinnen zu müssen. Zudem wird die Mannschaft von Trainer Josef Dütsch heiß wie Frittenfett sein sich für die deftige Hinspielniederlage revangieren zu wollen: "In Schirmitz werden die Spieler seit dem Abpfiff im Spiel gegen Eschenbach heiß gemacht", weiß Trainer Peter Kämpf. Aus externen Quellen haben die Ostler zudem erfahren, dass von Seiten der SpVgg ein ganz großes Ding auch außerhalb des Spielfeldes geplant ist. Man darf also gespannt sein. Sonntag gibt es gleich den nächsten heißen Fight in Neusorg zu sehen. Bis auf das letzte Jahr, indem Neusorg in der Bezirksliga und Weiden-Ost in der Kreisliga auf Punktejagd gingen, nahmen sich beide Mannschaften immer nicht viel. Dementsprechend viele Unentschieden kamen am Ende bei den direkten Duellen heraus. Tabellarsich standen die Mannen von Trainer Gregor Bulga mit Ausnahme von diesem Jahr immer einen Platz besser da. Je nach Ausgang der Freitagspartien darf sich eventuell der SV auch noch einmal Hoffnungen auf den Relegationsplatz machen. Auf Seiten des FC Ost werden dieses Wochenende Dennis Nimmerjahn und Johannes Stark fehlen. Beim verletzt ausgewechselten Valerian Ginder aus dem Irchenrieth-Spiel kann erst kurzfristig über dessen Einsatz entschieden werden.

Kreisliga 2014/2015Nicht wegen dem Ergebnis sondern in erster Linie wegen der Spielweise zeigt sich Trainer Peter Kämpf nach dem 7:0-Erfolg über den TSV Pleystein zufrieden: "Ein gutes Spiel von uns, weil wir mittlerweile die Fehlerquote deutlich reduzieren konnten." Mit Blick auf die kommenden Partien hofft Kämpf, dass das auch so bleibt: "Wir sind gut drauf, sprühen vor Spielwitz und dürfen auf keinen Fall nachlassen. Ganz im Gegenteil wir müssen noch mal eine Schippe draufpacken, wenn wir den 2. Tabellenplatz verteidigen wollen." Mit der DJK Irchenrieth wartet nun eine äußerst unangenehme Aufgabe auf den FC Ost. Der Aufsteiger war lange Zeit die Überraschungsmannschaft der Saison, kam aber mit drei Niederlagen denkbar schlecht aus der Winterpause. Umso motivierter wird nun die Heimelf sein ihre ersten Punkte einzufahren. Im Hinspiel mussten die Ostler eine schmerzliche 1:2-Niederlage einstecken, bei der die DJK ihre Einsatzfreude unter Beweis stellte. Gerade richtig in Fahrt gekommen wird nun das Angriffstrio des FC Ost gesprengt. Johannes Stark ist nicht da und Andreas Igl fällt wahrscheinlich auch noch aus. Dafür stoßen erneut zwei U19-Junioren zum Kader.

Kreisliga 2014/2015Nach dem Spiel gegen den Spitzenreiter folgt die Begegnung gegen das Schlusslicht aus Pleystein. Erneut wird dem Gegner ungeachtet seines Tabellenplatzes die volle Aufmerksamkeit geschenkt. "Wir haben zwar nicht unser bestes Spiel gezeigt, dafür aber umso mehr Moral und Einsatz bewiesen", blick Trainer Peter Kämpf auf die Partie in Kemnath zurück. Für die kommenden Gäste sieht es aktuell nicht gut aus. Bei sieben Zählern Rückstand auf den Relegationsplatz wird es schwierig den Klassenerhalt noch zu realisieren. Dennoch wird der TSV versuchen sich im Weidner Osten an den letzten Strohhalm zu klammern. Der FC Ost darf sich deshalb auf eine einsatzfreudige Truppe einstellen. "Allein schon wegen dem Remis im Hinspiel hat die Mannschaft was gut zu machen. Zudem erwarte ich von meinen Spielern, dass sie mit der gleichen Einstellung wie gegen Kemnath ins Spiel gehen", macht Kämpf klar. Große Veränderugen zur Vorwoche wird es nicht geben. Sebastian Schmidt kehrt nach abgesessener Sperre wieder zum Kader zurück.

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Partner

Anmeldung

Anfahrt

Besucherzähler

Heute 268

Gestern 1530

Woche 5794

Monat 27634

Insgesamt 2497230

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Partner

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.