Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Spielberichte
Fußball, Weiden, Fußballverein

Kreisliga 2015/2016Die Heimelf begann nervös und hätte sich nicht über einen Rückstand beschweren dürfen, als ein Schuss von Daniel Maier am Pfosten landete. Nach zehn Minuten wachte die Heimelf auf. Michael Werner scheiterte mit einem Schuss an SV-Keeper Philipp Hutzler, den Abpraller drückte Nikolai Schuller zum 1:0 über die Linie. Ein Paar Minuten später schob Andreas Heller überlegt zum 2:0 ein. Das 3:0 ging auf das Konto von Hutzler, der über den Ball säbelte, welchen Werner nur noch einschieben müsste. Das Spiel war eigentlich entschieden, hätte die FC-Abwehr im Anschluss nicht eklatante Schwächen gezeigt. So kamen die Gäste durch Maier und Matthias Förster praktisch ohne Gegenwehr zum 3:2-Pausenstand.
Nach der Pause besannen sich die Ostler und standen in der Defensive sicher, vergaben aber mehrfach die Vorentscheidung. Erst kurz vor Ende machte Werner nach einem langen Ball den Deckel drauf. Jungster David Hofmeister durfte kurz vor dem Ende den 5:2-Schlusspunkt setzen. Durch die Siege der Mitkonkonkurrenten verpasste der FC Ost allerdings den Sprung auf den Relegationsplatz und wird in der neuen Saison wieder das Ziel Aufstieg in Angriff nehmen.

Kreisliga 2015/2016Im letzten Auswärtsspiel der Saison hatte die Mannschaft von Trainer Peter Kämpf enorme Startschwierigkeiten und lies sich von Dießfurt in die eigene Hälfte drängen. Zuerst musste U19-Spieler Daniel Füssl nach einem Freistoß auf der Linie klären, ehe dann Florian Bertelshofer mit Hilfe des Aluminiums die folgerichtige 1:0-Führung für die Heimelf aus spitzem Winkel erzielte. Erst dann wachten die Gäste auf. Einen weiten Abschlag von Ost-Keeper Roland Frischholz unterschätzte die heimische Hintermannschaft und Josef Stürzer hob den Ball über den herauseilenden Dießfurter Schlussmann Sebastian Käß, welchen Nikolai Schuller noch über die Linie zum Ausgleich drückte. Nur fünf Minuten später war das Spiel gedreht, als Andreas Heller Michael Werner in Szene setzte, der zum 1:2-Pausenstand einnetzte.
Nach dem Wechsel spielte sich vieles im Mittelfeld ab, wobei die Gäste in zwei Szenen die Vorentscheidung erzielen hätten können, aber zu unkonzentriert vor dem Tor agierten. Auf der anderen Seite mussten die Ostler deshalb kurzzeitig die Luft anhalten als der Ball im Netz zappelte, dieser Treffer wegen einer Abseitsposition aber nicht gegeben wurde. Die Vorentscheidung erzielte dann erneut Werner, der sich zunächst stark den Ball im Mittelfeld eroberte, diesen von Heller am Sechzehner wieder bekam und ihn unhaltbar in die Maschen zum 1:3 drosch. Kurz vor dem Ende forderten die Weidener dann noch einen Handelfmeter, als Bernd Dippl bei einem Schuss von Heller das 1:4 mit seinem Arm erfolgreich verhindern konnte.

Kreisliga 2015/2016Die Heimelf wird sich ärgern nicht von Beginn an so offensiv agiert zu haben wie in Durchgang zwei, als sie den FC Ost zeitweise richtig in der Mangel hatte. Stattdessen verteidigte der SC in Hälfte eins mit allen Feldspielern in der eigenen Hälfte und machte es den Ostlern schwer Chancen zu erspielen. Die ersten Möglichkeiten hatten dennoch die Eschenbacher durch Arthur Quast, der zwei Fernschüssen knapp über das FC-Gehäuse setzte. Die Gäste traten nach einer schnellen Kombination über den an diesem Tag starken Michael Werner zum ersten Mal in Erscheinung, allerdings zielte Marco Nimmerjahn genau auf den reaktivierten SC-Keeper Tobias Lehl. Die größte Chance auf der Gegenseite hatte dann Oliver Fabri, der von einem katastrophalen Fehlpass der Ostler profitierte, aber seinen Heber Zentimeter übers Tor setzte. Anschließend schlug die Stunde der Freistoßschützen. Zuerst wurde Nikolai Schuller, nachdem er sich das Leder stark eroberte, am Sechzehner von den Beinen geholt. Alexander Funk wuchtete den ruhenden Ball zum 0:1 ins Netz. Kurz vor der Pause das gleich Spiel nach Foul an Werner und Freistoßtor von Krichenbauer zum 0:2.
Nach der Pause drückte die Heimelf und brachte die Gäste ein ums andere Mal in Bedrängnis. Aber genau zur richtigen Zeit aus Sicht der Gäste dann das 0:3, als erneut Werner nur per Foul gestoppt werden konnte und Funk zum Zweiten per Freistoß einnetzte. Der SC gab aber nicht auf und kam ebenfalls per Freistoß, den Tobias Ackermann im Nachsetzen über die Linie drückte auf 1:3 heran. Zwei brenzlige Situationen mussten die Weidener im Anschluss überstehen, ehe der lauffreudige Johannes Stark nach Kopfballvorlage von Michael Högen und Zuspiel von Werner den 1:5-Endstand herstellte.

Kreisliga 2015/2016Eigentlich begann die Partie vielversprechend aus Sicht der Heimelf, welche sich zu Beginn mehrere aussichtsreiche Möglichkeiten erspielte. Doch mit der Zeit kauften die Gäste dem FC Ost den Schneid ab und hätten durch Alexander Lautner in Führung gehen können. Allerdings streifte sein Fernschuss nur die Latte. Gegen Ende der ersten Hälfte besannen sich die Ostler und vergaben durch Andreas Heller, Alexander Funk und Johannes Stark drei gute Torchancen.
Nach dem Wechsel sank das spielerische Niveau zunehmend. Die größte Chance für die Gäste vergab wiederum Lautner alleinstehend vor Frischholz. Erst in der Schlussviertelstunde läutete der FC Ost noch einmal zum Endspurt ein, aber Heller, Florian Gillitzer, Stark, David Hofmeister und Sven Krichenbauer vergaben ihre Chancen, sodass es unterm Strich beim leistungsgerechten Remis blieb.

Kreisliga 2015/2016Der 2:1-Auswärtserfolg in Neusorg wurde mit den Verletzungen von Marco Nimmerjahn und Alexander Funk teuer erkauft, wodurch das Lazarett der Ostler für den Endspurt weiter anwächst. In Durchgang eins spielten so gut wie nur die Gäste. Benedikt Sichert, Jakob Siegert, Johannes Stark, Hüseyin Yayar und Michael Werner liesen insgesamt fünf Großchancen liegen, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging.
Zuletzt brachen die Weidener nach dem Seitenwechsel regelmäßig ein, nicht aber dieses Mal. Direkt nach Wiederanstoß steckte Andreas Heller auf Florian Gillitzer durch, der mit einem Schuss in den linken Winkel den Torbann durchbrach. In der Folgezeit spielten die Ostler auf das 0:2, welches Yayar beinahe gelungen wäre, hätte SV-Torhüter Sebastian Fuchs nicht glänzend pariert. Nur wenige Minuten später war es dann soweit und Heller wuchtete mit einem Distanzschuss ins rechte untere Eck zum 0:2. Hätte Stark im Anschluss für das 0:3 gesorgt, wäre die Partie wohl entschieden gewesen. Allerdings brachte eine unüberlegte Aktion der Heimelf kurz vor dem Ende noch einen Foulelfmeter, welchen Manuel Herrmann sicher zum 1:2 verwandeln konnte. Am Ende blieb dieser Anschlusstreffer jedoch ohne Konsequenzen.

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Partner

Anmeldung

Anfahrt

Besucherzähler

Heute 143

Gestern 1699

Woche 4871

Monat 10212

Insgesamt 2598902

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Partner

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.