Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Spielberichte
Fußball, Weiden, Fußballverein

1. FC Neukirchen - FC Weiden-Ost 5:1

Tore: 1:0 (36.), 2:0 (44./Foulelfmeter), 3:0 (59.), 3:1 Kevin Krypczyk (61.), 4:1 (64./Foulelfmeter), 5:1 (71.)
Aufstellung: Imbs - Funk (Nimmerjahn M.), Heller C. (Pausch), Oppitz, Weitensteiner - Heller A. (Gillitzer), Yayar - Nimmerjahn D., Vézard, Vollath - Krypczyk

FC Weiden-Ost - SpVgg Schirmitz 3:0

Tore: 1:0 Johannes Stark (14.), 2:0 Alexander Funk (26.), 3:0 Florian Gillitzer (62.)
Besondere Vorkommnisse: Matthias Pautsch hält Foulelfmeter von Andreas Heller (68.)
Schiedsricher: Klaus Seidl (SV Störnstein)
Aufstellung: Strohbach - Schmidt S., Schmidt W., Pausch (Heller C.), Nimmerjahn M. (Köhler) - Gillitzer, Witt (Yayar) - Funk (Stark L.), Heller A., Stark J. - Schedl (Krypczyk)

Am zweiten Doppelspieltagwochenende zeigte das Team von Stefan und Marcus Meier zwei völlig verschieden Gesichter. Während die Mannschaft am Samstag mit 1:5 unter die Räder kam, zeigte sie bei der Generalprobe für das Spiel gegen den SV Hahnbach am kommenden Sonntag eine Trotzreaktion.

Am Samstag ging es zum vorletzten der Kreisliga Süd nach Neukirchen. Während die Ostler abwartend agierten zeigte der 1. FC vom Anpfiff weg, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Gleich der erste Schuss der Heimelf aus gut 25 Metern landete an der Querlatte. Im Anschluss daran versuchten die Weidner Ruhe ins Spiel zu bringen, wurden aber immer wieder von der Heimelf unter Druck gesetzt. Ein geregelter Spielaufbau auf dem engen und unebenen Geläuf war somit kaum möglich. Die erste Chance für die Gäste resultierte dann folglich auch aus einem Freistoß getreten von Alexander Funk, den der Heimtorhüter zur Ecke abwehren konnte. Im Anschluss daran war es Aurélien Vézard, dessen Schuss der selbige wohl erst hinter der Linie gegen den Pfosten lenken konnten, der Schiedsrichter aber weiterlaufen lies. Danach erzielte Neukirchen mit einer sehenswerten Direktabnahme nach einer Ecke die 1:0-Führung. Von da an lief bei den Gästen nicht mehr viel zusammen, auch wenn beim zweiten Tor der Unparteiische kräftig mithalf, den Neukirchens Stürmer lief im Laufduell von hinten auf Bernhard Weitensteiner auf, beide kamen zu Fall, alle rechneten mit Freistoß für den FC Ost, doch der Schiedsrichter sah dies anders. Der Schütze lies Marco Imbs keine Chance zur 2:0-Halbzeitführung.
Im zweiten Spielabschnitt wurde die Vorstellung der Ostler noch schlechter. Fehlpässe und schlechte Ballannahmen prägten das Spiel der Gäste von nun an. Zudem wurden alle taktischen Vorgaben über den Haufen geworden, so dass die Innenverteidiger meißt gegen mehrere Angreifer auf sich alleine gestellt waren. Das 3:0 nach knapp einer Stunde war somit nur eine Frage der Zeit. Zwar konnten die Weidner nur wenig später durch Kevin Krypczyk auf 3:1 verkürzen, allerdings unter gütiger Mithilfe des Unparteiischen, der eine vorausgegangene Abseitsstellung nicht erkannte. Die Hoffnung auf Besserung aus Sicht der Gäste wehrte aber nur kurz, denn keine fünf Minuten später stellte die Heimelf den alten Abstand durch einen erneuten Foulelfmeter, dieses Mal vollkommen berechtigt, wieder her. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war die Moral der Ostler gebrochen. Das 5:1 zeigte dann die ganze Hilflosigkeit der Weidner an diesem Tag. Nach einem Einwurf konnten die Neukirchner praktisch ohne Gegenspieler und Gegenwehr in den Sechzehner der Gäste eindringen und vollendeten per Hacke wunderschön zum Endstand. Neukirchen hatte in der Folgezeit noch weitere gute Einschussgelegenheiten das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Einzig und alleine Marco Imbs im Tor war es zu verdanken, dass das Spiel nicht noch mit einem höheren Debakel endete.

Ganz anders präsentierte sich die Truppe am Tag darauf, als man dem Tabellenzweiten der Kreisliga Nord am Turnerbund gegenüberstand. Im Gegensatz zum Vortag agierten die Weidner vom Anstoß an weg hellwach und erspielten sich gute Einschussgelegenheiten. Alexander Funk per Freistoß und Andreas Heller allein vor Gästekeeper Matthias Pautsch vergaben die ersten guten Chancen die Führung zu erzielen. Diese besorgte dann kurze Zeit später Johannes Stark, der allerdings begünstigt durch einen Fehlpass den Ball nur noch ins leere Tor schießen musste. Die Ostler blieben dran und liesen dem Gegner kaum Möglichkeiten sich zu entfalten. Dem 2:0 ging dann eine abgefälschte Abwehraktion voraus, so dass der Ball direkt in den Füßen des durchgestarteten Alexander Funk landete, der sich nicht zweimal bitten lies und ins kurze Eck vollendete. Im Anschluss daran hatten die Ostler weiterhin gut vorgetragene Angriffe, bei denen aber bis zur Halbzeit nichts mehr Zählbares mehr herausspringen sollte. Bis auf einen Aussetzer im ersten Abschnitt, bei dem die Schirmitzer leichtfertig das Leder am leeren Tor vorbeisetzten, stand die Abwehr der Weidner sicher.
Im zweiten Spielabschnitt versuchte die Heimelf das Ergebnis vorerst zu verwalten. Dies misslang aber gänzlich und so kam Schirmitz zu einer kurzen Drangperiode, in der die SpVgg nach einer Reihe von Standards beinahe zum Anschluss gekommen wäre. Die beste Einschussgelegenheit verhinderten dabei Dennis Strohbach und Wolfgang Schmidt im Anschluss an einen Eckball in Gemeinschaftsarbeit auf der Linie. Nach dieser knappen viertel Stunde besannen sich die Ostler und kehrten wieder zum bewährten Spiel der ersten Hälfte zurück. Und prompt wurde diese Spielweise belohnt, als Florian Gillitzer nach einem Querschläger von Matthias Pautsch trocken zum 3:0 einschießen konnte. In der Folgezeit ergaben sich für die Weidner noch weiterhin gute Chancen das Ergebnis noch höher zu gestalten. Die beste Möglichkeit vergab Andreas Heller, der nach einem Foul an Ferdinand Witt im Strafraum beim fälligen Elfmeter an Matthias Pautsch scheiterte, welcher so seinerseits seinen Fehler zum 3:0 wieder wegmachen konnte. Bis zum Schlusspfiff vergaben Florian Gillitzer und der eingewechselte Lukas Stark zwei weitere gute Chancen, so dass es am Ende beim 3:0-Erfolg blieb.

Licht und Schatten wechselten sich an diesem Wochenende ab. Zwar gelang die Generalprobe für das Spiel gegen Hahnbach, allerdings sollte jedem im Hinterkopf bleiben, was bei entsprechender Leistung wie im Spiel gegen Neukirchen passieren kann. Vielleicht aber auch ein Warnschuss zur rechten Zeit!

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Partner

Anmeldung

Anfahrt

Besucherzähler

Heute 809

Gestern 1640

Woche 6874

Monat 41060

Insgesamt 2682236

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Partner

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.