Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Spielberichte
Fußball, Weiden, Fußballverein

FuPaDer letzter Härtetest gegen Tännesberg vor dem Einstieg in die Restrunde zeigte den Ostlern die Grenzen auf. Wie schon eine Woche zuvor gegen Konnersreuth mussten die Weidner vier Gegentreffer hinnehmen und kassierten eine deutliche 1:4-Niederlage gegen den Tabellensechsten der Kreisliga West Cham/Schwandorf. Die Begegnung begann dabei eigentlich gut aus Sicht des FC Ost und so hätten Sven Krichenbauer und Johannes Stark die Weidner eigentlich in Führung bringen müssen, brachten aber den Ball im zwei gegen eins gegen den TSV-Schlussmann Ales Valenta nicht im Tor unter. Es entwickelte sich anschließend ein Spiel, das die Ostler zwar dominierten, in Strafraumnähe aber häufig mit ihrem Latein am Ende waren. Auf der Gegenseite nutzte dann Turan Bafra die erste schöne Kombination des TSV zur 0:1-Gästeführung. Dieser Treffer schien bei der Heimelf deutliche Spuren hinterlassen zu haben, denn plötzlich stand es schon 0:2. Bei einem lang getretenen Freistoß war die gesamte Weidner Hintermannschaft nur Zuschauer, wie Tomas Bereczky den vom Pfosten abprallenden Ball über die Linie schob. Im Gegenzug verkürzten die Ostler dann durch Andreas Heller auf 2:1, nachdem Alexander Funk von einem Torwartfehler profitieren und auf den Torschützen querlegen konnte.
Im zweiten Spielabschnitt drückten die Weidner dann zunächst auf den Ausgleich liefen allerdings immer wieder in brandgefährliche Konter der Gäste. Einer dieser führte schließlich zum 1:3 durch Andreas Lohrer. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Tomas Bereczky, der nur wenige Minuten später für das 1:4 sorgte. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war auch die Moral der Heimelf gebrochen. Zwar versuchten die Ostler sporadisch noch zu einem weiteren Treffer zu gelangen, wie im ersten Durchgang fehlte dabei allerdings die nötige Zielstrebigkeit, um das Tor der Gäste noch einmal in Gefahr zu bringen.

FuPaEine schwache Vorstellung lieferten die Ostler gegen den Tabellenachten der Kreisliga Marktredwitz ab. Vor allem im ersten Durchgang enttäuschten die Weidner auf ganzer Linie und boten eine leblose Partie. Bereits früh in der Begegnung gelang Jonas Baumgärtner die 1:0-Führung, als er einen Fehler im Spielaufbau bestrafte. Auch beim zweiten Gegentreffer sah die Weidner Hintermannschaft nicht gut aus. Ein zu ungenauer Rückpass, brachte FC-Keeper Marco Imbs in arge Bedrängnis. Wieder sagte der TSV Danke und Christian Männer schob ein zum 2:0. Bis dahin hatten der FC keine einzige Torchance zu verzeichnen. Unkontrolliertes Spiel nach vorne, Fehlpässe zu Hauf und mangelnde Kommunikation liesen die Gäste in dieser Phase immer wieder schlecht aussehen. Andreas Igl und Florian Gillitzer hätten dann zumindest den Anschluss herstellen können. Auf der Gegenseite lief man beim dritten Treffer durch Mathias Härtl für die Heimelf erneut nur neben- bzw. hinterher.
Nach dem Seitenwechsel besserte sich zwar die Leistung der Gäste, war aber immer noch weit unter dem Möglichen. Andreas Heller erzielte nach knapp einer Stunde den 3:1-Anschlusstreffer und hätte nur wenige Minuten später nach einem Foul an Sven Krichenbauer im Sechzehner per Elfmeter weiter verkürzen können, scheiterte aber an Christian Neumann im Tor des TSV. Das 3:2 gegen nun müde wirkende Konnersreuther erzielte dann Sven Krichenbauer auf Zuspiel von Andreas Heller. Die Gäste waren nun drauf und dran den Ausgleich zu erzielen, bei einem Entlastungsangriff der Heimelf und nach einem schnell ausgeführten Freistoß stellte dann allerdings Wolfgang Pötzl mit einem Schuss aus 20 Metern den 4:2-Endstand her.

FuPaIm zweiten Testspiel traf der FC Weiden-Ost mit dem Bezirksligisten SC Luhe-Wildenau auf einen deutlich stärkeren Gegner als noch in der Vorwoche. Zwar musste die Heimelf auf ein paar Stammkräfte verzichten und hatte bereits am Vortag ein schweres Match in den Knochen, allerdings entwickelte sich auch vielleicht gerade deshalb eine ausgeglichene und interessante Begegnung. In Halbzeit eins blieb es dennoch beim torlosen Remis, obwohl beide Teams je zwei gute Einschussgelegenheiten hatten. Die Beste von ihnen vergab der SC unmittelbar vor der Pause, als eine Flanke freistehend aus kurzer Distanz nicht im Tor untergebracht werden konnte.
Im zweiten Abschnitt änderte sich wenig am offenen Schlagabtausch. Die Heimelf erwischte allerdings den besseren Start, als Benjamin Urban einen Fehler in der Weidner Hintermannschaft eiskalt mit dem 1:0 bestrafte. Doch schon im Gegenzug erzielte Florian Gillitzer nach einem Eckball mit einem abgefälschten Schuss den 1:1-Ausgleich. Die Ostler blieben Offensiv gefährlich und erzielten wiederum nach einem Eckball und einer Hereingabe von Michael Högen durch Hüseyin Yayar das 1:2. Der SC hatte per Kopfball an die Latte nur wenig später die beste Möglichkeit auf den Ausgleich. Auf der anderen Seite verpassten die Ostler dann noch zwei weitere Gelegenheiten, so dass es am Ende beim 1:2-Auswärtserfolg blieb.

FuPaEinen gelungenen Testspielauftakt feierte die Meier-Elf nach der Winterpause beim 0:7-Kantersieg gegen den FC Luhe-Markt. Gegen den Tabellendritten der Kreisklasse West gingen die Ostler bereits nach zwei Minuten in Führung, als Johannes Stark einen langen Diagonalball von Sebastian Schmidt zur 0:1-Gästeführung im Tor unterbrachte. Nach dem Blitzstart merkte man den Gästen die lange Winterpause an. Zwar konnte man sich immer wieder aussichtsreich in Position bringen, das Aufbau- und Kombinationsspiel stockte allerdings noch an der ein oder anderen Ecke. Aber auch die Heimelf hätte in dieser Phase durch zwei Möglichkeiten den Ausgleich erzielen können. Kurz vor der Pause brachte ein Doppelschlag den 0:3-Halbzeitstand. Zuerst wurde Marco Nimmerjahn im Sechzehner gelegt. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Kapitän Marc Diener sicher, ehe Philipp Ponader nach Zuspiel von Andreas Heller den dritten Treffer besorgte.
Auch im zweiten Abschnitt dauerte es bis sich die Ostler entscheidend durchsetzen konnten. Erst in der Schlussphase legten die Weidner noch einmal richtig zu. Bei einer Hereingabe behielt Andreas Igl die Übersicht und legte auf Marco Nimmerjahn quer, der ohne Probleme einschieben konnte. Das 0:5 besorgte Bruder Dennis ebenfalls auf Vorlage von Andreas Igl. Das 6:0 war dann dem Vorlagengeber selbst vorbehalten, welcher eine Flanke von Marco Nimmerjahn einköpfen konnte. Den Schlusspunkt setzte erneut Dennis Nimmerjahn, der einen weitergeleiteten Ball von Alexander Funk überlegt zum 0:7-Endstand einschob.

FuPaOhne Torerfolg blieb die 1. Mannschaft auch im zweiten Test gegen eine Bezirksligaelf. Darüber hinaus führten einfache Fehler in der Defensive zu durchaus vermeidbaren Gegentreffern. Gegen einen keineswegs übermächtigen TSV Detag Wernberg hatte man sich auf Weidener Seite sicher mehr erhofft. Hinten lies man Leder zumeist sicher in den eigenen Reihen laufen. Ging es aber in Richtung des Gegners Hälfte, war man mit seinem Latein am Ende. So schaffte man es nicht sich wenigstens einmal gefährlich vor des Gegners Tor zu kombinieren. Bis auf zwei Distanzschüsse vom Sechzehner, die eher harmlosen Rückgaben ähnelten, kam nicht viel von der Weidner Offensivabteilung. Auf der anderen Seite hatten die Gäste pro Halbzeit je zwei gute Möglichkeiten, von denen sie jeweils eine verwerten konnten. Nach einem unnötigen Foul am Sechzehner verwandelte Gästekapitän Raphael Boyce den anschließenden Freistoß ins Torwarteck zum 0:1. Ein paar Minuten später verhinderte FC-Keeper Julian Ramm das 0:2, als er einen Schuss von Jiri Sisa an den Pfosten lenken konnte. Nach dem Seitenwechsel hebelte der TSV mit einem einfachen Pass auf Außen die Hintermannschaft der Weidener aus. Die Hereingabe legte Jiri Sisa mustergültig auf Julian Hösl ab, der von der Strafraumgrenze mit einem gewaltigen Pfund das 0:2 erzielte. Kurz vor dem Ende konnte die Abwehr des FC Ost eine Hereingabe von Jiri Sisa im letzten Moment klären, so dass es beim 0:2-Endstand blieb.

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Partner

Anmeldung

Anfahrt

Besucherzähler

Heute 52

Gestern 1699

Woche 4780

Monat 10121

Insgesamt 2598811

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Partner

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.