Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Spielberichte
Fußball, Weiden, Fußballverein

Kreisliga 2013/2014Erneut scheiterte der FC Weiden-Ost im ersten Spiel der Aufstiegsrunde. Anders als im Vorjahr unterlag man hier dem FC Amberg II klar mit 1:4, wobei man sagen muss, dass die Bayernligareserve an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft war, was Lauffreude, Spielverständnis und Taktik betraf. Dennoch gab es zwei äußerst strittige Entscheidungen in nur 60 Sekunden, die den Weidnern im Nachhinein sehr weh taten und die Weichen in Richtung Amberger Sieg stellten.
Der Tag begann nicht optimal aus Sicht des FC Ost. Mit Michael Högen fiel kurzfristig einer der beiden Innenverteidiger aus, so dass Trainer Stefan Meier wieder gezwungen war, seine zuletzt so erfolgreiche Elf umzustellen. Ungeachtet dessen kamen die Weidener sehr gut ins Spiel und gingen bereits in der 4. Spielminute in Führung, nachdem sich Alexander Funk an der Grundlinie gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und zurück auf Philipp Ponader legte, der aus kurzer Distanz keine Probleme hatte den Ball über die Linie zu schießen. Scheinbar freuten sich die Ostler so sehr, dass sie auf der anderen Seite nicht ganz auf der Höhe waren. Nach einem Eckball gewannen die Amberger zunächst das Kopfballduell, der Ball gelangte zu Calvin Morin, der mit dem Rücken zum Tor den 1:1-Ausgleich erzielte. Da waren gerade einmal sechs Minuten gespielt. Die Amberger kamen fortan besser ins Spiel und kombinierten gefällig. Die Weidener bekamen kaum Zugriff auf das Spiel und so kam die Bayernligareserve immer wieder zu gefährlichen Szenen, bei denen am Ende meist FC-Keeper Markus Stark mit tollen Paraden sein Team vor einem Rückstand bewahren konnte. Zwischendrin sorgte noch einmal eine Schusschance von Andreas Igl auf der anderen Seite für Gefahr. Dann kam die 45. Spielminute. Die Ostler hatten einen Einwurf, bei dem ein Amberger grenzwertig zu Werke ging und Andreas Heller in Kapitän Marc Diener stieß. Beide gingen zu Boden, Schiedsrichter Thomas Ehrnsperger lies aber weiterspielen und plötzlich war der Weg für Ambergs Thomas Maier frei, der alleine auf Markus Stark zuging und sicher zur 1:2-Führung aus Sicht der Gäste einschob. Doch es war noch nicht Halbzeit und nur wenige Sekunden nach Wiederanstoß versuchte der FC Ost über Andreas Igl auf der Gegenseite noch einmal zum Abschluss zu kommen. Er setzte sich an der Grundlinie durch, legte sich dabei das Leder zu weit vor und erwischte Ambergs Torhüter Sebastian Moser. Schiedsrichter Thomas Ehrnsperger zögerte nicht und schickte den Angreifer nach seinem zweiten Foul in der Begegnung, von denen zumindest die erste Gelbe Karte diskutabel war, mit Gelb-Rot vom Platz. In dieser Situation hätte man sich vom Unparteiischen auf Weidener Seite ein wenig mehr Fingerspitzengefühl in einer ansonst fairen Partie erhofft. Somit ging es nicht nur mit einem Rückstand sondern auch mit einem Mann weniger in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel probierten die Ostler trotz nummerischer und spielerischer Unterlegenheit dann noch einmal alles um irgendwie zum Ausgleich zu kommen. Zuerst prüfte Alexander Funk per Freistoß Ambergs Keeper Sebastian Moser. Im Anschluss ging ein Schuss von Marc Diener nur knapp über die Latte. Wäre Philipp Ponader per Finte an seinem Gegenspieler vorbeigekommen oder wäre Johannes Stark vor dem aufmerksam herauseilenden Sebastian Moser an den Ball gekommen, wäre vielleicht noch einmal eine Überraschung drin gewesen. Aber mit der Zeit übernahm die Bayernligareserve wieder immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Auf Weidener Seite machte sich nun das Unterzahlspiel auch kräftemäßig bemerkbar. In der 64. Minute bediente dann Dennis Kramer seinen Mitspieler Thomas Maier mustergültig, der aus spitzem Winkel das vorentscheidende 1:3 erzielte. Nun hatten die Amberger endgültig Oberwasser und nur wenige Minuten später erhöhte Patrick Eberl mit einem schönen Treffer aus der Drehung nach einer Flanke auf 1:4. Die Spannung war nun endgültig raus und so verliesen auch viele Zuschauer zu diesem Zeitpunkt das Sportgelände. Die Bayernligareserve spielte die restlichen Minuten sicher zu Ende und hatte noch weitere aussichtsreiche Möglichkeiten. Ein weiterer Treffer wäre dem Auftritt der Ostler aber auch nicht gerecht geworden.
Für den FC Amberg II geht es nun im nächsten Spiel gegen den TSV Wacker 50 Neutraubling weiter im Kampf um den Aufstieg. Zum Weiterkommen gratuliert der FC Weiden-Ost dem Namensvetter, bedankt sich für ein faires Spiel und wünscht der Mannschaft um Trainer Tobias Pinzenöhler viel Erfolg für die kommenden Aufgaben.

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Partner

Anmeldung

Anfahrt

Besucherzähler

Heute 724

Gestern 1640

Woche 6789

Monat 40975

Insgesamt 2682151

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Partner

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.