Kreisliga 2019/2020Von Beginn an ging es in der Partie zur Sache. Nach zwei Spielminuten gab es Handelfmeter für die Heimelf, mit dem Sax an Gästekeeper Wöhrl scheiterte. Auf der anderen Seite hämmerte Lehner das Leder an den Querbalken. Anschließend neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Einen schönen Spielzug über Schrepel und Werner schloss Hofmeister in der 23. Minute zur 1:0-Halbzeitführung ab.
Nach dem Wechsel hatte zunächst die Heimelf mehr von der Partie, konnte aber kein Kapital aus ihrer Überlegenheit schlagen. Aus dem Nichts heraus dann der 1:1-Ausgleich, als Spielertrainer Klempau einen abgewehrten Schuss über die Linie drückte. Doch nur wenige Zeigerumdrehungen später ging die Heimelf erneut in Führung, als Schrepel Sturmkollege Forster bediente, der nur noch ins leere Tor einschieben musste. In der Folgezeit hätte der FC Ost den Sack mehrfach zumachen müssen, scheiterte aber ein ums andere Mal leichtfertig. Das Auslassen der Chancen hätte sich beinahe gerächt, als die Gäste eine Viertelstunde vor Schluss ebenfalls einen Handelfmeter zugesprochen bakamen, den Lautner aber an den Pfosten setzte, so dass es schlussendlich beim 2:1-Erfolg der Ostler blieb.