Kreisliga 2019/2020Mit einem Dreier im Stadtderby sicherten sich die Ostler Rang zwei. Dabei begann die Partie nicht nach dem Geschmack der Heimelf. Durch unnötige Fouls brachte man die DJK immer wieder in gute Abschlusspositionen. So scheiterte Gästestürmer Nico Krebs per Freistoß einmal an der Unterkante und einmal an der Oberkante der Latte. Auf der anderen Seite forderten die Ostler Strafstoß, als Dominik Forster zu Boden ging. Der Wunsch wurde ihnen nur wenige Zeigerumdrehungen später erfüllt, als ein DJK-Abwehrspieler den Ball mit der Hand im Sechzehner klärte. Alexander Sax verwandelte souverän zum 1:0 und Florian Schrepel hätte nur wenige Momente später nach einem weiteren Abwehrfehler der Gäste auf 2:0 erhöhen können, zielte aber allein vor DJK-Keeper Daniel Hecht weit über den Kasten.
Nach dem Wechsel erhielten die Ostler einen weiteren Foulelfmeter, den erneut Sax im Nachschuss versenkte. Danach wurden die Gäste stärker und kamen immer wieder mit langen Bällen in den Strafraum der Heimelf. Bei einer dieser Aktionen wurde Philipp Ertl gefoult und die Gäste erhielten ebenfalls einen Strafstoß, den Christian Fehn mit etwas Glück zum 2:1-Anschlusstreffer verwandelte. Im Anschluss hätte das Spiel kippen können, doch die Verteidigung der Ostler hielt dem Druck der DJK stand. Ein Freistoß von Aurélien Vézard brachte kurz vor dem Ende die Entscheidung, als Lukas Hegner den Ball zum 3:1-Endstand in die Maschen köpfte.