Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Spielberichte
Fußball, Weiden, Fußballverein

Kreisliga 2019/2020Mit einem deutlichen Heimsieg über den personell arg gebeutelten TSV aus Erbendorf meldeten sich die Ostler zurück. Der Beginn war zwar von Nervosität geprägt, aber mit der Zeit kamen die Hausherren immer besser ins Spiel. Den Torreigen eröffnete Florian Schrepel. Von da an spielte sich die Heimelf in einen Rausch. Dreimal Dominik Forster und ein weiteres Mal Schrepel schraubten das Ergebnis auf 5:0 zur Halbzeit hoch. Den einzigen Vorwurf, den sich die Ostler gefallen lassen mussten, war die schlechte Chancenauswertung im Nachgang.
Diese sollte auch im zweiten Durchgang Bestand haben. Zusätzlich schlichen sich immer wieder Leichtsinnsfehler ein, die den Spielfluss unnötig störten. Dennoch erhöhten Schrepel, Daniel Heisig und Valerian Ginder bis zum Ende noch auf 8:0.

Kreisliga 2019/2020Eine derbe 1:5-Pleite mussten die Ostler in Vohenstrauß einstecken. Eine entscheidende Rolle kam dabei Schiedsrichter Markus Schwendner zu, der eigentlich als Unparteiischer hätte fungieren sollen. Die Partie begann optimal aus Sicht der Gäste, als Florian Schrepel in der ersten Spielminute Johannes Roll in Szene setzte, der zum 0:1 einschob. Nur wenige Zeigerumdrehungen später setzte Dominik Forster den durchgestarteten Schrepel ebenfalls mustergültig in Szene, der nach missglückter Abseitsfalle alleine aufs Tor zum 0:2 zulief. Plötzlich ertönte ein Pfiff. Schiedsrichter Schwendner wollte im Gegensatz zu seinem Assisenten, der die Fahne unten hielt, eine Abseitsstellung von Schrepel gesehen haben. Von nun an kam die Heimelf besser in die Partie und Daniel Bäumler markierte per Abstauber den 1:1-Ausgleich. Auch bei der 2:1-Führung durch Nicholas Neidhardt war Schwendner der Wegweiser. Jakob Siegert klärte das Leder am Sechzehnereck. Ein Vohenstraußer spritzte dazwischen und Schwendner entschied auf Freistoß für die Heimelf zum Entsetzen der Gäste, der zum Halbzeitstand im Netz landete.
Nach dem Wechsel aber noch nicht genug. Auch beim 3:1 stand Schwendner der SpVgg Pate. Eine verunglückte Hereingabe hatte so viel Drall, das Torschütze Daniel Bergmann das Leder nur noch mit der Hand kontrolliert mitnehmen und zur Zwei-Tore-Führung verwerten konnte. Aber auch hier, blieb die Pfeife zu Gunsten der SpVgg stumm. Beim 4:1 sah die Abwehr der Gäste äußerst schlecht aus und Bergmann musste nur noch abstauben. Direkt nach Wiederanpfiff folgte allerdings der größte Aufreger der Partie. SpVgg-Akteur Sebastian Zech fuhr FC-Kicker Noah Forster ohne Chance auf den Ball voll in die Parade. Für Forster bedeutete das Einsteigen den Krankenwagen, für Zech nur Gelb. Spätestens nach der Gelb-Roten Karte gegen FC-Keeper Mert Selvi war das Spiel gelaufen. Den folgenden Freistoß setzte Fabian Frank zum 5:1-Endstand in die Maschen.

Kreisliga 2019/2020Gewonnen. Das ist das einzig positive aus Sicht der Heimelf und dass die erste Chance gleich zum Tor führte. Alexander Sax setzte sich auf der rechten Seite durch, bediente Andreas Heller in der Mitte, der nur noch einschieben musste. Die Heimelf spielte die ersten 25 Minuten wie entfesselt und man hätte ein Schützenfest erwarten können. Doch als die nächsten vier Topchancen kläglich vergeben wurden und ein bereits gepfiffener Strafstoß für die Ostler unverständlicherweise wieder zurückgenommen wurden, kamen die Gäste besser ins Spiel und zu ersten Torchancen, die aber allesamt aus Fehlern der Heimelf resultierten.
Nach dem Wechsel übernahmen dann die Gäste die Kontrolle über das Spiel und standen mehrfach vor dem Ausgleich. Die Ostler konnten sich nur sporadisch befreien und suchten ihr Heil in Kontern. Kurz vor dem Ende hatte der FC Ost die Entscheidung mehrfach auf dem Fuß, es fehlte allerdings an Entschlossenheit, so dass es beim knappen und glücklichen Vorsprung der Heimelf blieb.

Kreisliga 2019/2020Ein heißes Stadtderby endet 2:2-Unentschieden, was der Heimelf am Ende sicher mehr Freude bereitete, als den Gästen. Von Beginn an legte die Gästeelf eine hohe Schlagzahl vor. Mit der ersten Möglichkeit für die Ostler scheiterte Michael Werner am Außenpfosten. Nur wenige Zeigerumdrehungen später musste FC-Keeper Mert Selvi mit einer Fußabwehr gegen Pavel Karlicek klären. Wieder nur kurz später dann die 0:1-Gästeführung durch Werner, der sich auf Links durchtanken und vollenden konnte. Florian Schrepel konnte diese Führung auf 2:0 ausbauen, als er sich ebenfalls auf der linken Seite durchtanken und ins lange Eck einschoss. Noch vor dem 1:2-Anschlusstreffer durch Nico Krebs, der einen Freistoß perfekt über die Mauer ins Eck zirkelte, scheiterten die Gäste ein zweites Mal am Aluminium. Die Heimelf nutzte die Phase nach dem Anschlusstreffer und markierten durch Philipp Ertl mit einem Sonntagsschuss aus 25 Meter den 2:2-Halbzeitstand.
Nach dem Wechsel verteidigte die DJK clever und lies für die Gäste kaum noch nennenswerte Torchancen zu. Die Ostler waren viel zu hektisch in ihren Angriffsbemühungen. Eine viertel Stunde vor dem Ende wurde dann Dominik Forster im gegnerischen Strafraum gleich von zwei Verteidigern gefoult, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm, so dass es schlussendlich beim Remis blieb.

Partner

Termine

Keine Termine

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 96

Gestern 232

Monat 3104

Insgesamt 1111942

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wetter

Schneeschauer

-1°C

Weiden

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 19.31 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneeschauer -1°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 1°C -1°C

Partner

Spendenaktion

Countdown
abgelaufen


Link:
Projekte


Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Anfahrt

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen