Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Spielberichte
Fußball, Weiden, Fußballverein

Kreisliga 2018/2019Spiele zwischen Anadoluspor und Weiden-Ost enden in Weiherhammer immer spektakulär. In der letzten Saison sollten es neun Tore sein, in dieser sieben. Die Gäste gingen dabei allerdings etwas verkrampft ins Spiel. Mit einer Doppelchance verbuchten die Hausherren den besseren Start für sich. Die verunsicherten Ostler fanden in einer unterbrechungsreichen ersten Halbzeit zunächst gar nicht ins Spiel. Erst kurz vor der Pause nutzte Andreas Heller eiskalt die erste Chance zur Gästeführung, indem er das Leder genau in den linken Giebel setzte. Beflügelt von dieser Führung legten die Ostler nach. Einen abgewehrten Schuss von Florian Stadler ließ SV-Schlussmann  Volkan Kuzpinari direkt vor die Füße von Alexander Funk abklatschen, der sich mit dem 0:2 bedankte. Einer Aneinanderreihung von Fehlern schloß sich kurz vor Pausenpfiff ein Handspiel von Noah Forster im Sechzehner an. Den fälligen Strafstoß verwandelte Akram Abdel-Haq sicher zum 1:2-Anschluss.
In Durchgang zwei spielte die Heimelf beflügelt auf und schnürte die Gäste zunächst in die eigene Hälfte ein. FC-Keeper Leandro Ehring war es zu verdanken, dass der 2:2-Ausgleich nicht fallen wollte. Florian Stadler und Michael Werner bestraften die Unzulänglichkeiten des SV gnadenlos und markierten mit den Toren drei und vier den vermeintlichen Sieg für die Ostler. Doch auch die Defensive der Gäste bewieß sich alles andere als sattelfest, verursachte zwei weitere Elfmeter für Anadoluspor, die Kuzpinari, der wegen einer Handverletzung aus dem Tor ins Feld wechselte, sicher zum 3:4-Anschluss verwandelte. Aus diesem Grund war in den Schlussminuten noch einmal Spannung angesagt. Der FC Ost brachte den kanppen Vorsprung allerdings mit Glück und Geschick über die Zeit, so dass am Ende der vierte Erfolg im Jahr 2019 zu Buche stand.

Kreisliga 2018/2019Mit einem fulminanten Endspurt sicherten sich die Ostler gegen defensivstarke Gäste aus Erbendorf am Ende drei wichtig Punkte. Der TSV hatte durch Sandro Hösl die erste Großchance, aber FC-Keeper Leandro Ehring brachte die Hand reaktionsschnell noch an den Ball. Auf der anderen Seite hätte Florian Stadler seine Farben gleich dreimal in Front schießen können, blieb beim Abschluss an diesem Tag aber zu unkonzentriert.
Der zweite Durchgang begann äußerst ungünstig aus Sicht der Heimelf. Hösl drang bei einem Konter in den Strafraum ein und wurde gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selber souverän zum 0:1. Und auch im Anschluss blieb die Gästeelf die gefährlichere Mannschaft und hätte durch Bastian Wiesent und Hösl den Vorsprung weiter ausbauen können. Da TSV-Keeper Christian Dumler ein Geschoss von  Alexander Funk gerade noch an den Pfosten lenkten konnte, schien alles auf einen Sieg für die Gäste hinauszulaufen. Doch FC-Coach Peter Kämpf bewies ein glückliches Händchen, und wechselte Dominik Forster ein, der mit seinem ersten Ballkontakt per Kopf nach einer Ecke den 1:1-Ausgleich erzielte. Nur fünf Minuten später markierte Michael Werner nach einer punktgenauen Flanke von Noah Forster überlegt den viel umjubelten 2:1- Führungstreffer für die Heimelf. Den Schlusspunkt in einer ereignisreichen zweiten Halbzeit setzte Kapitän Marc Diener, der nach Foul an Andreas Heller im Strafraum, den folgenden Elfmeter sicher zum 3:1-Endstand verwandelte.

Kreisliga 2018/2019Die Mannschaft von Trainer Peter Kämpf konnte im dritten Anlauf ihren Auswärtsfluch in Ebnath brechen und sicherte sich somit drei wertvolle Punkte. Allerdings machten sich die Ostler das Leben lange Zeit selbst schwer, hätte man doch bereits früh die Partie durch eine bessere Chancenauswertung für sich entscheiden können. Michael Werner setzte nach knapp einer halben Stunde einen Kopfball an die Latte. Nur wenige Zeigerumdrehungen später machte es David Hofmeister besser und netzte per Kopf nach einem Freistoß von Noah Forster zum 0:1 ein. Hätte wiederum Hofmeister nur wenige Minuten später nicht den Pfosten anvisiert, wären die Gäste beruhigter in die Pause gegangen. Von der Heimelf kam bis auf einen Kopfball genau in die Arme von FC-Keeper Leandro Ehring vorerst wenig.
Nach Wiederbeginn zunächst das gleich Bild. Der FC rannte an und vergab Chance um Chance, so dass man den Gegner die Hoffnung auf Zählbares lies. Nach 15 gespielten Minuten hatte die DJK ihre beste Phase, konnte allerdings bei den sich ihr bietenden Torchancen kein Kapital daraus schlagen. Kurz vor dem Ende setzte der FC Ost dann den Knockout, als Andreas Heller einen Torwartfehler clever nutzte und uneigennützig auf N. Forster ablegte, der den 0:2-Endstand besorgen konnte.

Kreisliga 2018/2019Mit einem couragierten ersten Auftritt meldeten sich die Ostler beim FC Tremmersdorf zurück aus der Winterpause. Beide Teams tasteten sich zuerst ab, ehe die Weidener durch Dominik Forster nach einem Eckball die erste Großchance zu verzeichnen hatten. In der selben Marschrichtung ging es weiter. Erst setzte David Hofmeister eine Hereingabe von Michael Werner an den Pfosten, dann machte es das Duo in umgekehrter Reihenfolge besser und Werner schoss zur 0:1-Pausenführung ins lange Eck.
Nach der Pause kam die Heimelf besser ins Spiel und agierte mutiger. Die sich bietenden Räume nutzten aber eiskalt die Gäste, als Forster den eingewechselten Alexander Funk in Szene setzte, welcher überlegt zum 0:2 ins lange Eck einschob. Dennoch war die Partie nicht gelaufen. Der heimische FC bäumte sich noch einmal gegen die drohende Niederlage und kam noch zu zwei aussichtsreichen Einschussgelegenheiten, die Gästekeeper Leandro Ehring aber sicher zu vereiteln wusste. Einen Schreckmoment gab es dann noch auf Seiten der Ostler. Funk ging nach einem normalen Zweikampf zu Boden, musste minutenlang behandelt werden und wurde anschließend mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert. Seine Teamkollegen liesen sich dadurch nicht mehr aus dem Konzept bringen. Den Schlußpunkt setzte Forster, der eine Ablage von Florian Stadler zum 0:3-Endstand in den rechten Winkel hämmerte.

Kreisliga 2018/2019Die Elf von Peter Kämpf konnte ihre gute Spätform im Spitzenspiel gegen Vohenstrauß erneut unter Beweis stellen. Allerdings zeigten die Ostler ähnliche Schwächen, wie zuletzt gegen die SpVgg SV II in der Defensive. Das Spiel war nicht einmal eine Minute alt, da klingelte es bereits im Kasten der Gäste. Eine verunglückte Hereingabe von Nicholas Neidhardt verwertete Jonas Fritsch eiskalt zum 1:0. Die Ostler schüttelten sich kurz und schlugen zurück. Florian Stadler köpfte einen Eckball von Michael Werner zum 1:1 über die Linie. Im Anschluss gab es auf Seiten der Gäste helle Aufregung. Forster wurde beim Torabschluss mehr als unfair gestoppt. Die Pfeife von Schiri Andreas Kink blieb allerdings stumm. Kurz vor dem Seitenwechsel vergab Aurélien Vézard die größte Möglichkeit auf die Führung, als er einen Kopfball aus kurzer Distanz über den Querbalken setzte.
Durchgang zwei begann identisch wie Durchgang eins. Die FC-Hintermannschaft stellte sich sprichwörtlich "doof" an. Nutznießer nach wenigen Sekunden war Sebastian Striegl, der eine Hereingabe per Vollspann über die Linie hämmerte. Doch auch von diesem Rückstand ließen sich die Gäste nicht unter kriegen. Vézard setzte sich unnachahmlich durch und bediente Forster, der ins lange Eck zum 2:2-Ausgleich einschoss. Nach gut einer Stunde die entscheidende Szene. Für die Heimelf ergab sich ein Konter. Striegl legte quer und Fritsch hatte aus fünf Metern die 100%ige auf dem Fuß, doch FC-Keeper Leandro Ehring fischte den Abschluss sensationell von der Torlinie. Die Ostler nutzten diesen psychologischen Vorteil und gingen ihrerseits nach einem Eckball durch Julian Weig mit 2:3 in Front. Da sich der bereits verwarndte Sriegl direkt nach Wiederanstoß einen erneuten Aussetzer erlaubte, musste die Heimelf die restliche Spielzeit in Unterzahl bestreiten. Die Gäste standen allerdings sicher und ließen nichts mehr anbrennen, so dass es schlussendlich beim vielumjubelten Auswärtssieg blieb.

Partner

Termine

Training
(Herren)
26. April, 18:30 - 21:30
Spiel: FC Weiden-Ost - TSV Kastl
(Herren)
27. April, 16:00 - 19:00
Spiel: FC Weiden-Ost - FC Diessfurt
(Herren)
28. April, 15:00 - 18:00
Training
(Herren)
30. April, 19:00 - 22:00
Training
(Herren)
03. Mai, 18:30 - 21:30

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 142

Gestern 179

Monat 6326

Insgesamt 1082426

Wetter

Schneeschauer

-1°C

Weiden

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 19.31 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneeschauer -1°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 1°C -1°C

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Steine für Vereine



Täglich hier abstimmen!

Zusätzlich einmal unser Video auf Instagram und YouTube liken:

Instagram
YouTube

Spendenaktion

Countdown
abgelaufen


Fortschritt:


Link: Projekte

Sponsoren

Anfahrt

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen