Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Home
Fußball, Weiden, Fußballverein

Kreisliga 2019/2020Die 4:1-Auswärtsniederlage in Seugast ist laut Trainer Maximilian Vollath in die Kategorie "unnötig" einzuordnen. Die Heimelf richtete ihr Spiel komplett auf den überragenden Sturmtank Adrian Robinson aus, agierte mit langen Bällen, während die Ostler versuchten, mit Kombinationsfußball Chancen zu kreieren. Leider mangelte es aus Sicht der Gäste an der Kaltschnäuzigkeit und dem Glück vor des Gegners Tor. Besser machte es der Gastgeber, der mit einem abgefälschten Schuss von Robinson FC-Keeper Leandro Ehring überwinden konnte.
Im zweiten Spielabschnitt kam die Heimelf besser in die Partie. Beim 2:0 blieb Eugen Baumbach nach Vorlage von Robinson eiskalt vor dem Tor. Doch auch von diesem Rückstand liesen sich die Ostler nicht beirren und verkürzten nur wenige Minuten später nach einer schönen Kombination durch Funk auf 2:1. Im Anschluss lag der Ausgleich in der Luft. In die Drangphase des FC Ost hinein setzte Robinson zum Solo an und vollende humorlos zum 3:1. Den Schlusspunkt setzte kurz vor dem Ende Gabriel Schimon zum 4:1-Endstand.

Kreisliga 2019/2020Mit der richtigen Antwort reagierten die Ostler auf das 2:2-Unentschieden vom Vorwochenende gegen Luhe-Markt. Allerdings war auch in Tremmersdorf nicht alles Gold, was glänzt, zumal die Hausherren lange Zeit näher am Führungstreffer waren, als die Gäste. Zwar kamen die Weidener nach Standards dem Tor gefährlich nahe, aus dem Spiel heraus hatte allerdings die Heimelf drei dicke Chancen auf Führung zu stellen. Erst nach einer knappen halben Stunde ging der FC Ost nach einem beherzten Antritt von Michael Werner durch ein Eigentor mit 1:0 in Front. Die Führung baute Alexander Sax per Strafstoß aus, nachdem Werner im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Ein schöner Schlenzer von Florian Schrepel sorgte kurz vor dem Seitenwechsel für eine komfortable 3:0-Führung aus Sicht der Gäste.
Nach der Pause legten die Ostler zunächst eine Schippe drauf. Eine Musterkombination über David Hofmeister, Schrepel und Dominik Forster brachte das 0:4. Nur eine Minute später bedankte sich Schrepel nach einem Fehlpass mit dem 0:5. Wer gedacht hatte, dass es nun von alleine läuft, wurde eines besseren belehrt. Wieder nur wenige Zeigerumdrehungen später vollendete Marcel Scherl einen Freistoß zum 1:5-Anschluss. Das es beim alten Vorsprung blieb, war dann erneut Sax per Elfmeter vorbehalten geblieben, nachdem Hofmeister im Strafraum einen Tritt gegen das Schienbein bekam. Es ging weiter heiß hin und her. Lukas Kutzer profitierte vom zaghaften Abwehrverhalten der Gäste und schloss aus sechzehn Metern zum 6:2 ab. Am Ende belohnten sich die eingewechselten Hofmeister und Mohammed Assaidi mit den Treffern zum 2:8-Endstand.

Kreisklasse 2019/2020Am Samstag holten die Ostler gegen das Kellerkind aus Kemnath zu Hause nur ein 1:1-Remis. Das Ergebnis klingt im ersten Moment hart, wenn man aber beim Spiel zugesehen hat, kommt man zu einer anderen Schlussfolgerung, wie Trainer Maximilian Vollath findet: "Die Gäste haben einen wirklich ordentlichen Fußball gespielt. Für mich war nicht ersichtlich, warum sie da unten stehen. Aus diesem Grund kann ich mit dem Punkt leben." Für den Spielertrainer, der selbst zum ersten Mal in dieser Saison die Schuhe schnürte, war zudem erfreulich, dass drei Spieler nach langer Verletzungspause wieder ihr Comeback gaben und sich gleich wieder gut in die Mannschaft integriert haben. Am Sonntag wird es personell trotzdem wieder eng werden. Zudem müssen die Schützlinge von Vollath beim ambitionierten Aufsteiger aus Seugast ran: "Entscheidend wird sein, ob wir Topstürmer Adrian Robinson in den Griff bekommen. Wenn uns das gelingt, dann sind auch wieder drei Punkte im Bereich des Möglichen", blickt Vollath optimistisch auf die Partie in Seugast.

Kreisliga 2019/2020Zum zweiten Mal in dieser Saison verspielte die Elf von Trainer Peter Kämpf einen 2:0-Vorsprung. Der Übungsleiter war von diesem Spielverlauf natürlich nicht begeistert: "Ein unfassbarer Leistungseinbruch nach 35 Minuten hat uns gegen Luhe-Markt zwei Punkte gekostet", ärgert sich Kämpf und fügt hinzu: "So brauchen wir sicher nicht nach Tremmersdorf fahren." Dann erwartet der Coach von seiner Mannschaft eine andere Einstellung, um gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um Platz zwei bestehen zu können. Obwohl es wieder personelle Einbußen geben wird, soll am Sonntag Zählbares ins Heimgepäck geschnürt werden.

Kreisliga 2019/2020Die Heimelf startete nervös und bekam keinen Zugriff auf die Gäste. Die logische Konsequenz war das verdiente 1:0 für Kemnath durch Arjanit Tocani. Danach gewannen die Ostler immer mehr an Sicherheit. Bis zur Halbzeit hätte der FC Ost durchaus ausgleichen können, allerdings vergaben Daniel Heisig per Direktabnahme und Lukas Hegner per Kopfball jeweils frei vor SVSW-Schlussmann Manuel Trautner.
In der zweiten Halbzeit drückte die Heimelf immer vehementer auf den Ausgleich, hatte aber auch Glück, dass Kemnath bei zwei Kontern den Sack nicht zu machte. Eine Viertelstunde vor dem Ende spielte Maximilian Vollath den agilen Andreas Heller im Sechzehner frei, welcher nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Vollath zum insgesamt gerechten 1:1-Unterschieden.

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Partner

Anmeldung

Anfahrt

Besucherzähler

Heute 24

Gestern 107

Monat 1827

Insgesamt seit 01.03.2012 1119921

FIFA-Club-Meisterschaft 2018



Samstag, 02. November 2019
10:00 - 20:30 Uhr
Sportheim FC Weiden-Ost

Partner

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen