Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Home
Fußball, Weiden, Fußballverein


Kabinen und Duschen im neuen Gewand.

Über die Winterpause wurde beim FC Weiden-Ost heuer nicht geruht. Ganz im Gegenteil. In einer großangelegten Umbauaktion wurde der Großteil der Kabinen und Duschen saniert. Ein großer Dank für die tolle Arbeit geht dabei an Christian Heller, Werner Anzenberger, Franz Bäumler sowie die Alten Herren, welche in Eigenregie den Umbau durchführten und an die Firma Herrmann Paul, die ebenfalls großen Anteil daran hatte, dass die Sanierung durchgeführt werden konnte. Im Sommer folgt dann abschließend noch der Umbau der Heimkabine.


Peter Kämpf, Martin Oppitz und Alexander Lache führen ihr Engagement beim FC Weiden-Ost unverändert weiter fort.

Der FC Weiden-Ost stellt wie immer frühzeitig die Weichen in Sachen sportlicher Verantwortung. Mit Peter Kämpf, Martin Oppitz und Alexander Lache gaben die drei Trainer der beiden Herrenteams und der U19 ihre Zusage für die kommende Saison. Für den Verein ein wichtiger Schritt in die Zukunft, der laut Abteilungsleiter Marcus Meier an der mittlerweile jahrelang gelebten Philosophie - den eigenen Nachwuchs zu fördern und ihm das Vertrauen auch darüber hinaus im Seniorenbereich zu schenken - weiterhin festhalten wird. "Wir setzen auf hohe Identifikation jedes Einzelnen und auf ein familiäres Miteinander über alle Altersklassen hinweg. Diese Verbundenheit führt dazu, dass seit Jahren kaum noch Spieler den Verein verlassen haben", so Meier.

Weiterhin auf der Kommandobrücke der Kreisligamannschaft wird Trainer Peter Kämpf stehen, der aufgrund einer nie für möglich gehaltenen Urlaubs- und Verletztenmisere - mit Ausnahme von vier Spielern fiel die komplette 1. Mannschaft in regelmäßigen Abständen über mehrere Wochen aus - unverhältnismäßig schwierige Startbedingungen vorgefunden hatte. Mittlerweile befindet sich die Mannschaft aber wieder auf Kurs und steht mitten im Rennen um den begehrten Relegationsplatz. "Mit Peter steht uns ein sportlich anerkannter Fachmann zur Verfügung. Durch sein fußballerisches Wissen, aber auch seine Ansprachen kommt er gerade bei unseren jungen Spielern sehr gut an. In Hinblick auf die nachrückend hohe Qualität unserer Jugendspieler und deren Integration in den Herrenbereich ist Peter daher unsere Idealbesetzung", bekräftigt Meier, der mit Kämpf bereits vor Wochen die Verlängerung per Handschlag vollzogen hat. Kämpf selbst ist froh darüber, dass der Verein ihm weiterhin das Vertrauen ausspricht: "Ich fühle mich mittlerweile pudelwohl im neuen Umfeld. Zudem sehe ich in der Arbeit mit so vielen jungen Spielern eine große Herausforderung, der ich mich nur allzu gerne auch weiterhin stellen möchte."

Genauso wichtig ist für Meier der Verbleib von Martin Oppitz als Trainer der Kreisklassenmannschaft: "Martin hat diese Mannschaft aufgebaut, sie zum Aufstieg in die Kreisklasse geführt und dort mittlerweile etabliert. Außerdem besitzt er einen guten Draht zu den Spielern und weiß wie man mit ihnen umgeht." Oppitz soll auch in der kommenden Saison ein spielstarkes Team formen, das in der Kreisklasse weiterhin für Furore sorgen und als wichtiger Unterbau für das Kreisligateam dienen soll. Er selbst ist davon überzeugt, dass mit der Mannschaft noch mehr möglich ist: "Gerade durch die gute Nachwuchsförderung sehe ich weiteres Entwicklungspotenzial, das in der Mannschaft steckt. Außerdem macht es mir unglaublich viel Spaß mit den Jungs zu arbeiten und erfolgreich Fußball zu spielen. Aber auch der besondere Stellenwert, den diese 'Zweite' anders als bei anderen Vereinen einnimmt hat mir die Entscheidung leicht gemacht."

Der Dritte im Bunde ist Alexander Lache, welcher ebenfalls großen Anteil am erfolgreichen Dastehen der Fußballabteilung im Verein besitzt. Mit der U17 und U19 schaffte er jeweils den Sprung in die Bezirksoberliga. Dort nimmt seine Elf aktuell einen sicheren Mittelfeldplatz ein. "Alex ist ein Trainer, der den Fußball an der Seitenlinie lebt wie kaum ein anderer. Er hat einen äußerst ehrgeizigen Jahrgang geformt, welcher ab der kommenden Saison dann sicher auch den Herrenbereich sowohl quantitativ als auch qualitativ aufwerten wird", ist sich Meier sicher. Lache wird in der nächsten Saison somit wieder das Bindeglied zwischen Senioren und Junioren sein. Genau hier sieht er auch seine Aufgabe: "Ich möchte auch nächstes Jahr eine Jugendmannschaft auf diesem Niveau in der Bezirksoberliga trainieren und für den Herrenbereich optimal vorbereiten. Zwar steht es noch nicht rechnerisch fest, momentan sieht es aber sehr gut aus, dass ich diese Aufgabe in der kommenden Saison beim FC Weiden-Ost übernehmen kann."

Seit gestern gibt es das offizielle Stickeralbum des FC Weiden-Ost zu erwerben. Auf 40 Seiten präsentiert der Verein Vorstand, Förderverein und seine komplette Fußballabteilung. Dazu jede Menge Stories rund um den Verein und seinen Aktivitäten. Das Heft ist auf hochwertigem Glanzpapier in Vereinsfarben gedruckt. Von 17:00 bis 19:00 Uhr findet heute im Sportheim wieder ein Tauschabend statt. Das Heft und die Sticker sind in Zukunft immer im Sportheim erhältlich. Tauschabende finden dann regelmäßig am Freitag ab 17:00 Uhr statt.

Der FC Weiden-Ost bedankt sich bei allen Gästen, Mitgliedern und Helfer für eine gelungene 40-Jahr-Feier. Franz Bäumler, 1. Vorstand des Vereins, möchte vor allem denjenigen seinen Dank aussprechen, die jeden Tag dafür gesorgt haben, dass das Fest trotz Regentagen zu einer gelungenen Veranstaltung wurde. So konnte der Verein auf vier schöne Tage zurückblicken, von denen jeder sein ganz besonderes Highlight hatte.

40. Vereinsjubiläum: Stolz auf 53 Ehrenamtliche – Verdiente Mitglieder geehrt


Als Gründungsmitglied zählte FC Ost-Vorsitzender Franz Bäumler (hinten Mitte) selbst zu den Geehrten beim Kommersabend. Von links: Karlheinz Reisinger, Josef Bruckner, Josef Gläßl, Hans Forster und Alfred Stetter.

Weiden. (uz) Der Kommersabend des FC Weiden-Ost am Donnerstagabend im Festzelt war eine große Dankeschön-Feier. Fördervereins-Chef Horst Fuchs dankte für die harmonische Zusammenarbeit. Alois Schinback (SPD) dankte im Namen des Oberbürgermeisters. Und „Präsident“ Franz Bäumler dankte allen Ehrenamtlichen im Verein – 53 an der Zahl.
„40 Jahre FC Weiden-Ost, das ist fürwahr ein Grund zum Feiern“, unterstrich Schinabeck. „Der FC Weiden-Ost ist ein Musterbeispiel für gekonnte und geglückte Vereinsführung und Zusammenhalt seiner Mitglieder.“ CSU-Stadtrat Alois Lukas lobte vor allem die „sehr gute“ Jugendarbeit. „Ihr stellt den Nachwuchs für die ganze Region.“
„Ihr seid super. Es passt alles“, unterstrich Bürgerlisten-Stadtrat Reinhard Meier. Und der Vorsitzende des Stadtverbands für Leibesübungen, Herbert Tischler, beglückwünschte die Vorstandschaft: Bei Gründung habe keiner dem Verein eine längere Lebenszeit vorhergesagt. „Die haben sich aber alle getäuscht.“ Vorsitzender Bäumler bezifferte die Mitgliederzahl auf 580. Davon seien 300 Jugendliche. 53 Ehrenamtliche – „diese Zahl ist weit und breit ungeschlagen“. Schirmherrin Sieglinde Paul sprach von Zusammenhalt und Stärke. „Die hervorragende Schüler- und Jugendarbeit ist in der Sportwelt anerkannt.“ Der Ehrenamtsbeauftragte des Bayerischen Fußballverbandes, Josef Gläßl, freute sich über „eine Menge Menschen mit einem ausgeprägten sozialen Verantwortungsbewusstsein“ im Verein. „Ehrenamt ist unbezahlbar“, sagte er. Johann Ott ließ die 40-jährige Vereinsgeschichte in launiger Versform Revue passieren, begeisterte mit seinen Anekdoten. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde vom Trio „Wittschauer“.
Höhepunkt: die Verleihung des Goldenen und Silbernen Ehrenzeichens an vier Mitglieder. Josef Bruckner, seit 1982 Mitglied, 5 Jahre Jugendtrainer und seit 15 Jahren Schriftführer, erhielt das Goldene Ehrenzeichen. Ebenso wie Gründungsmitglied Alfred Stetter, der seit 1974 im Führungsstab mitwirkt ist. Franz Bäumler wurde mit Gold überschüttet, weil er seit 40 Jahren Mitglied ist und sich seit 35 Jahren ehrenamtlich engagiert. Karlheinz Reisinger bekam das Silberne Ehrenzeichen. Seit 13 Jahren ist er Mitglied, seit 10 Jahren Jugendtrainer und Schatzmeister, als der er mithalf, die Vereinsschulden wesentlich zu reduzieren.

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Werbepartner


pkwteile.de

Partner

Anmeldung

Anfahrt

Besucherzähler

Heute 1717

Gestern 1887

Woche 1717

Monat 47816

Insgesamt 1901713

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Partner

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.