Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Home
Fußball, Weiden, Fußballverein

Kreisklasse 2017/2018Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte die Elf von Trainer Martin Oppitz durch drei Siege in Folge zum ersten Tabellendrittel aufschließen. Trotz Siegesserie ist laut Oppitz "noch viel Sand im Getriebe". Das war auch beim Auswärtsspiel in Pirk wieder so zu erkennen, als man trotz numerischer Überzahl keinen qualitativen Unterschied zum Gegner feststellen konnte. Im dritten Auswärtsspiel in Folge trifft man am Sonntag auf den TSV Flossenbürg. "Der Aufsteiger hat mit einem überzeugenden 3:0-Erfolg über Vohenstrauß II seine Ligatauglichkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt", zeigt sich Oppitz beeindruckt. In diesem schwierigen Auswärtsspiel wird Oppitz aufgrund der wechselnden Personaldecke einige Umstellungen vornehmen müssen. Der Kader entscheidet sich nach dem Freitagabendspiel der Ersten.

Kreisklasse 2017/2018Mit einem glücklichen Auswärtsdreier wurde die Hürde Pirk genommen und dass, obwohl man lange Zeit in Überzahl agierte. Die Partie ging eigentlich gut aus Sicht der Ostler los. Kapitän Roman Schindler köpfte einen Eckball von Alexander Funk zum 0:1 in die Maschen. Im Anschluss wussten die Gästen allerdings nichts mehr mit ihrem Plus an Ballbesitz anzufangen, so dass die SpVgg durch einen ihrer gefährlichen Vorstöße zum 1:1-Ausgleich durch Markus Malzer kam. Djamel-Eddine Ghennam leistet seiner Elf noch vor der Pause einen Bärendienst, als er nach einem Foulspiel gefolgt von einem Kopfstoß die Gelb-Rote Karte sah.
Die Überzahl der Gäste in Durchgang zwei merkte man lediglich bis zum frühen 1:2 durch Funk, der von Franziskus Sichert in Szene gesetzt wurde und trocken ins Eck abschloss. Von da an hatte man das Gefühl, als wäre die Heimelf einen Mann mehr, welche bei nahezu jedem Angriff in Überzahl auf das Tor der Ostler zuliefen und durch Alexander Kosnowski zum völlig verdienten 2:2-Ausgleich kamen. Im Anschluss war es ein Spiel Spitz auf Knopf, bei dem die Ostler noch ein paar brenzlige Situationen vor dem eigenen Tor überstehen und vorn auf einen Handelfmeter hoffen mussten, den Valmir Shabani sicher zum 2:3-Endstand verwandeln konnte.


von links: Gabriel Breinbauer (Platz 2), Johannes Roll (Platz 3), Jannik Striegl (Turniersieger), Marco Nimmerjahn (Platz 4) und Jessica Zimmermann

Mit 28 Spielern ging die FIFA-Club-Meisterschaft dieses Jahr an den Start. Nach acht Stunden mit intersiven Begegnungen stand Vorjahresfinalist Jannik Striegl als Turniersieger fest und sicherte sich somit den Titel als bester FIFA-Spieler Weidens. Das starke Teilnehmerfeld sorgte bereits in der Vorrunde für spannende und hochklassige Spiele. Die Vorrunde dominierten Julian Deubzer, Vorjahressieger Marco Nimmerjahn, Robin Lache und Nico Brandt, welche jeweils mit voller Punktzahl ins Achtelfinale einzogen. Aber auch Überraschungen blieben nicht aus. So schied Cem Chousein als einer der heißen Kandidaten auf den Turniersieg bereits in der Gruppenphase aus. Auch der spätere Turniersieger Jannik Striegl hatte zunächst Glück, denn als einer der vier besten Gruppendritten, konnte er sich in Gruppe H noch für das Achtelfinale qualifizieren. In diesem wurden dann fast alle Favoriten ihrer Rolle gerecht. Nur Julian Deubzer, der die Vorrunde mit 15:0 Toren abschloss, musste sich überraschenderweise Gabriel Breinbauer, der eine klasse Performance zeigte, geschlagen geben. Diese konnte er im Viertelfinale wiederholen, genauso wie Johannes Roll, Marco Nimmerjahn und Jannik Striegl, die sich ins Halbfinale spielten. Dort gab es dann die Neuauflage des Vorjahrfinales zwischen Striegl und Nimmerjahn. Erstgenannter konnte Revanche nehmen und zog mit einem klaren 3:0 ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale boten sich Breinbauer und Roll ein enges Duell, welches Erstgenannter mit ein wenig Glück im Elfmeterschießen für sich entschied. Das Spiel um Platz drei gewann anschließend Roll knapp in der Verlängerung mit 1:0 gegen Nimmerjahn. In einem von Taktik geprägtem Finale musste ebenfalls das Elfmeterschießen für die Entscheidung herhalten. Dieses Mal war das Glück auf der Seite von Striegl, der sich damit den Sieg bei der FIFA-Club-Meisterschaft 2017 sicherte. Die vier Erstplatzierten sowie Jessica Zimmermann, die als erste Frau am Turnier teilnahm, konnten sich am Ende über Gutscheine von Elektronikmärkten und Sportgeschäften freuen. Zusätzlich erhielten die ersten drei Plätze noch die obligatorischen Siegerpokale. Auf die nächste Auflage dürfen sich die diesjährigen Kontrahenten bereits freuen.

Ergebnisse


Für eine größere Ansicht:
Grafik per Rechtsklick je nach Browser einzeln anzeigen lassen und mit dem Zoom-Symbol vergrößern.

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Werbepartner


pkwteile.de

Partner

Anmeldung

Anfahrt

Besucherzähler

Heute 1667

Gestern 1887

Woche 1667

Monat 47766

Insgesamt 1901663

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Partner

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.