Fußball, Weiden, Fußballverein

www.spvggsvweiden.de www.pferdestall-gruenwald.de https://marjorie-wiki.de/wiki/FC_Weiden-Ost
Home
Fußball, Weiden, Fußballverein


Maxi Vollath wird Spielertrainer der Kreisklassenelf, Marc Diener Co-Trainer der Kreisligamannschaft, Markus Bauer und Alexander Lache übernehmen wieder die U19 und Fabian Dimper wird Trainer der SpVgg Schönseer Land 2012.

Zur neuen Saison wird beim FC Weiden-Ost auf den Trainerposten der Herrenmannschaften und der U19 kräftig durchrotiert. Mit Fabian Dimper verlässt ein Trainer den Verein Richtung Schwandorfer Raum. Hinzu kommt Maxi Vollath, der sich vom SC Landshut-Berg dem FC Weiden-Ost anschließt. Kapitän Marc Diener wird als verlängerter Arm von Trainer Peter Kämpf auf dem Spielfeld fungieren. Markus Bauer und Alexander Lache übernehmen erneut die U19.

Er ist wahrlich kein Unbekannter an der Stresemannstraße. Maxi Vollath spielte bereits über 15 Jahre beim FC Ost und war maßgeblich am Bezirksligaaufstieg 2010 und Kreisklassenaufstieg 2013 beteiligt. Nachdem es ihn beruflich nach München und Landshut verschlagen hat, führt es ihn jobbedingt wieder in seine Heimatstadt zurück. Als sportliche Heimat kam für ihn nur der FC Ost in Frage: „Mich verbindet sehr viel mit diesem Verein und ich bin dankbar, wieder ein Teil des FC Weiden-Ost sein zu dürfen.“ Für ihn ist die Übernahme der Kreisklassenmannschaft sein erster Chefanweiserposten im Herrenbereich, nachdem er vorher als Co-Trainer beim SC Landshut-Berg tätig war. Er möchte an die gute Arbeit seiner Vorgänger Bauer und Lache anknüpfen und die Mannschaft spielerisch wie auch tabellarisch noch einen Schritt voranbringen. Mit viel Vorfreude blickt er auch auf die Zusammenarbeit mit Peter Kämpf und Marc Diener: „Mir gefällt Peters Sichtweise auf den Fußball, die sich mit meinen Vorstellungen weitestgehend deckt. Mit Marc habe ich selber jahrelang zusammengespielt. Er ist sowohl auf als auch neben dem Platz ein echtes Vorbild, von dem die jungen Spieler noch viel lernen können.“ Sportlicher Leiter Martin Oppitz ist von Vollath überzeugt: „Maxi ist ein Vollblutostler und wird als Trainerscheininhaber mit seiner fachlichen Kompetenz für viele neue Impulse bei den jungen Spielern sorgen.

Darüber hinaus freut Oppitz, dass Kapitän Marc Diener ab der neuen Saison zusätzlich als Co-Trainer agieren wird. „Marc soll an der Seite von Peter und Maxi erste Erfahrungen sammeln“, beschreibt Oppitz die Rolle von Diener. Dieser freut sich auf seine neue Aufgabe: „Für mich ist das eine sehr gute Gelegenheit herauszufinden, ob mir das Trainerdasein liegt.“ Gemeinsam mit Kämpf und Vollath will er dafür sorgen, dass beide Mannschaften noch einen Schritt nach vorne machen: „Mit Peter stand ich bereits in der Vergangenheit immer wieder in regem Austausch und freue mich auf weitere kontroverse Gespräche mit ihm und dass ich noch einiges von ihm lernen kann. Zusammen mit Maxi möchte ich dafür sorgen, dass unser erfolgreiches und nachhaltiges Teamgefüge bestehen bleibt.

„Zurück zu alten Tugenden“ heißt es hingegen für Markus Bauer und Alexander Lache. Das Trainerduo übernimmt zur kommenden Saison die U19-Junioren der Ostler. Bauer und Lache verabschieden sich mit der bisher besten Punkteausbeute einer zweiten Mannschaft in der Kreisklasse. Beide nehmen viele neue Erfahrungen aus dem Herrenbereich mit und bewerten die Zusammenarbeit mit Kämpf als äußerst positiv. Beide üben aber auch Kritik: „Viele junge Spieler haben einfach zu wenig Geduld“, moniert Lache. Diese Auffassung teilt auch Bauer und merkt an: „Immer mehr Jungs brechen nach der intensiven Jugendarbeit und relativ kurzer Zeit die Zelte im Herrenbereich ab oder wechseln den Verein. Diese Entwicklung macht mir ein wenig Sorge.“ Beide blicken aber nach vorne und hoffen, dass dieser Trend nur ein Kurzzeitphänomen bleibt, da grundsätzlich ein hervorragendes Mannschaftsklima herrscht und beide Herrenteams auf hohem und engem sportlichen Niveau spielen, was in dieser Kombination in der Umgebung nur selten der Fall ist. Die Übernahme der A-Junioren sehen beide nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga als Herausforderung an. „Wir wollen wieder eine schlagkräftige Truppe formen und dieser den Spaß und die Leidenschaft für den Fußballsport vermitteln“, erklärt Bauer. In dieselbe Kerbe schlägt auch Oppitz: „Markus und Alex sind ein gut eingespieltes Team mit der Fähigkeit, Mannschaften zu packen und auf außergewöhnliche Art und Weise zu motivieren.

Bauer und Lache lösen somit Fabian Dimper ab. Dessen kurzfristiges Engagement beim FC Weiden-Ost stand von vornherein fest. Dimper verlässt den Verein in Richtung SpVgg Schönseer Land, wo er als Chefanweiser der 1. Mannschaft tätig sein wird. „Rückblickend hatte Fabian eine unlösbare Mission, da der Kader der U19 zu eng und die Trainingsbeteiligung zu niedrig war“, erklärt Oppitz. Der Verein wünscht Dimper alles Gute, einen guten Start bei seiner neuen Aufgabe und bedankt sich für seinen Einsatz.

Partner

Termine

Keine Termine

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 10

Gestern 206

Monat 5003

Insgesamt 1098493

Wetter

Schneeschauer

-1°C

Weiden

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 19.31 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneeschauer -1°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 1°C -1°C

Sponsoren

Spendenaktion

Countdown
abgelaufen


Fortschritt:


Link: Projekte

Anfahrt

Ergebnisdienst

... lade Modul ...

Vereinsphilosophie

Wenn es um Fußball geht, ist der FC Weiden-Ost Anlaufstelle Nummer eins in Weiden. Unser Fußballverein setzt auf nachhaltige Jugendarbeit und ein familiäres Umfeld.

Werbung

Tabellenübersicht

... lade FuPa Widget ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen